Samstag, 13. November 2021

Beginn 20 Uhr

Beppe Gambetta, Guitarist

„Where the wind blows“

Für sein 14. Solo-Projekt entpuppt sich Beppe Gambetta nicht nur als Meistergitarrist, sondern auch als neuer Songwriter von großem Gefühl und Reife.


„Where the Wind Blows“ ist eine Sammlung von Songs und Melodien, die alle von Beppe in der außergewöhnlichen Zusammenarbeit von Bassist Rusty Holloway und Perkussionist Joe Bonadio geschrieben, arrangiert und aufgeführt wurden.

Beppe singt in drei Sprachen (Englisch, Italienisch, Genuesisch) und enthüllt vier meist autobiografische Lieder über seine Familie und Heimatstadt Genua, sein Leben auf der Straße, die Väter der Musik, die ihn inspiriert hat, und die Liebe seines Lebens. In diesen Songs und den neuen Melodien, die das Album abrunden, können Sie den italienischen melodischen Sinn und die große Bandbreite an rhythmischer Vielfalt und Texturen erleben, die Beppes erstes "ganz originelles" Album definieren. Im Vordergrund stehen die Gefühle: von der Unschuld von "Hide and Seek" über die Traurigkeit von "Lament" und die zarte Melodie der "Sunrise Melody" bis hin zur Hoffnung auf "Fighting While We Can" und schließlich der Freude an "Forget About Me Not", einer modernen Fiddle-Melodie, die seiner Wahlheimat New Jersey gewidmet ist.

Das Symbol von "Where the Wind Blows" ist die Wetterfahne auf dem CD-Cover, in der eine Gitarre durch den üblichen Pfeil ersetzt wird, der darauf hinweist, dass Musik und Kunst die besten Richtungen sein können, um aus den unsicheren Zeiten, in denen wir leben, zu erwachen.

Beppe ist ein auf internationaler Bühne aktiver musikalischer Botschafter, der davon überzeugt ist, dass Musik beides kann: zu unterhalten und die Beziehungen zwischen Menschen zu fördern und zu stärken. Das neue Album belegt einmal mehr, dass Beppe seinen Weg konsequent zwischen künstlerischer Forschung und Weiterentwicklung, Reisen und Studien fortsetzt, mit der Erkenntnis, dass die Kommunikation und Interaktion zwischen Personen möglicherweise noch wichtiger, noch bedeutender ist als „nur“ schnelle, heiße Licks, die bekanntermaßen auch zu seinem Marken-zeichen gehören. Borealis freute sich, Beppe Gambettas 14. Album (und sein drittes bei Borealis) zu veröffentlichen.

Mehr über Beppe Gambetta

Der in Genua geborene Beppe Gambetta ist Gitarrist, Sänger, Forscher und Komponist, der über die Jahre hinweg seinen eigenen Stil entwickelt hat, und dabei in Nordamerika und Europa verwurzelte Musikstile miteinander verbindet. Mit seinem einzigartigen Anspruch verbindet Beppe energiereiche Grooves mit leidenschaftlichen Melodien, haucht Musik aus unterschiedli-chen Zeiten, Perioden und Orten neues Leben ein. Zudem vereint er in sei-nen eigenen Kompositionen zeitgenössische Elemente mit traditioneller Musik.

Schon als Teenager wurde Beppe in seiner italienischen Heimat von der Musik der großen Meister der nordamerikanischen Akustikgitarren-Szene der 1960er und 1970er Jahre infiziert. Seine Leidenschaft dafür mündete in eine fruchtbare Karriere, die auf unterschiedlichste Bühnen führte wie das Ryman Auditorium in Nashville und das Metropolitan Museum of Art in New York, zu Auftritten in allen 50 US-Bundesstaaten, und zu Tourneen durch Nord- und Südamerika, Europa und Australien.

Im Verlauf seiner Karriere wurde Beppe zudem von großartigen Künstlern, die aktiv für die Verbesserung der Welt eintraten, inspiriert. Unter anderem durfte er noch zwei Idole vor deren Ableben treffen, Pete Seeger und die europäische Liedermacherikone Fabrizio De Andrè. Zudem hatte er die Ehre, zusammen mit etlichen seiner Vorbilder aus der Folkszene gemeinsam aufzutreten, wie beispielsweise mit David Grisman, Gene Parsons, Doc Watson, Norman Blake, Tony Rice und Darrell Scott. Neben seinen Konzerten und der Veröffentlichung von mittlerweile 14 Alben hat Beppe mehrere Bücher und DVDs in verschiedenen Sprachen veröffentlicht.



Karten für diese Veranstaltung bestellen Sie wie immer unter der
Tickethotline 07223/250076
oder per E-Mail schuettekeller@web.de