Donnerstag, 16.11.2017

Beginn 20 Uhr

„Jaurena Ruf Project“

„Tango Tales“

75 Jahre Raul Jaurena - ein Leben erfüllt von Tango. Raul Jaurena ist Tango. Der Meister des Bandoneons und Grammy-Gewinner aus Montevideo, bittet mit seinem musikalischen Partner, dem Klarinettisten Bernd Ruf zum Tango. Das preisgekrönte Tango-Duo Jaurena Ruf erzählt mit ihren Instrumenten Geschichten, poetisch und sinnlich. Es sind Geschichten vom Leben, von Freundschaften und Trennungen, von Geburt und Tod, mit Herzblut und musikalischer Eindringlichkeit. Aníbal Troilos heitere Milongas, Canciones von Carlos Gardel, Piazzollas Tango Nuevo und die poetischen Kompositionen von Raul Jaurena lassen die Tango-Geschichte aufleben und berühren in ihrer Intimität, Eindrücklichkeit und Offenheit. Der Tanzende Engel – Angel Bailarín – steht dabei für den Anmut, die Leichtigkeit und die gleichzeitige Ernsthaftigkeit ihrer Musik. Leise, eindringliche und fröhliche, jauchzende Töne, Tango, Klassik, Klezmer und Improvisation verschmelzen zu einer Kammermusik für Seele und Herz.


Das Bandoneon ist für Raul Jaurena Lebenselixier und Jungbrunnen zugleich. „Ein Tag ohne Bandoneon ist für mich unvorstellbar. Mit ihm atme und lebe ich jeden Tag neu“, sagt der Bandoneon-Meister, der immer noch ganzjährig mit seinem Instrument in Sachen Tango durch die Welt tourt.

Mit dem Dirigenten und Klarinettisten Bernd Ruf spielt er seit 19 Jahren auf den großen Tango-Festivals in Montevideo und Buenos Aires, Konzerte in New York, Tiflis, Wien und Berlin. Sie wurden für ihre Tango-CD-Produktionen und Piazzolla-Interpretationen mit einem Latin Grammy (Raul Jaurena – Te amo Tango) und einer Grammy-Nominierung (Bernd Ruf – Paquito D’Rivera The Clarinetist) ausgezeichnet.

Besetzung

Raul Jaurena, den einstigen Weggefährten von Astor Piazzolla könnte man als personifizierten „Tango“ bezeichnen. Als Sohn des Bandoneonvirtuosen Francisco Jaurena, aufgewachsen in der goldenen Ära des Tangos am Rio de la Plata in Montevideo, lebt Raul Jaurena den Tango seit fast 70 Jahren. Das Bandoneon lernte er natürlich bei seinem Vater, spielte in den großen Tangoorchestern Lateinamerikas, arbeitete u.a. mit YoYoMa, den Stuttgarter Philharmonikern, Giora Feidman und Paquito D´Rivera und zählt zum kleinen Kreis der besten Bandoneonisten unserer Zeit. 2007 erhielt er den Latin Grammy für die Tango CD-Produktion „Te Amo Tango“. In Deutschland wurde er in den letzten Jahren vor allem bekannt durch seine ausgedehnten Tourneen mit dem Giora Feidman Quartett und dem Ensemble Tango Five.      

Bernd Ruf zählt heute zu den kreativsten Dirigenten, Musikern und Dozenten im Bereich Classical Crossover. In seinen Projekten begegnen sich Künstler aus unterschiedlichen kulturellen und musikalischen Bereichen: ORF Radio-Sinfonieorchester Wien, Cayuga Chamber Orchestra New York, Roger Hodgson (Supertramp), Joe Lovano, Randy Brecker. 25 Jahre Klarinettist und Multiinstrumentalist im Ensemble Tango Five prägten sein Spiel und seine Sichtweise auf Musik. Seit 2004 lehrt er als Professor für Popularmusik, Jazz und Weltmusik an der Musikhochschule Lübeck. 2001 wurde er für das beste Classical Crossover Album für den Grammy nominiert, 2016 wurde das von ihm dirigierte Album „Winter Endless“ in Taiwan mit fünf Golden Melody Awards ausgezeichnet.

Karten für diese Veranstaltung bestellen Sie wie immer unter der

Tickethotline 07223/250076
oder per E-Mail schuettekeller@web.de